Anmeldestart 2023

JETZT ANMELDEN

Laufen für die, die es am nötigsten haben: Das können Sie beim Corza Medical Organspendelauf. Mit dem Organspendelauf möchten wir in der Öffentlichkeit Präsenz zeigen und so auf das wichtige Thema Organspende aufmerksam machen!

Und das Beste ist: Wie bereits in den vergangenen Jahren können Sie auch 2023 wieder überall am Lauf teilnehmen! Der Präsenzlauf findet am 25. April 2023 in München statt. Zusätzlich findet der Lauf in virtueller Form statt – per Lauf-App können Sie von 25. bis 30. April 2023 weltweit teilnehmen! Sind Sie dabei? Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Corza Medical Organspendelauf erhält Springer Medizin Charity Award 2022

SPRINGER MEDIZIN CHARITY AWARD

Der Organspendelauf ist eine Initiative, die seinesgleichen sucht - da sind sich Organisatoren, Partner und Teilnehmer der Läufe, seit 2019 stattgefunden haben, einig. Dass sie mit dieser Meinung durchaus nicht alleine dastehen, wird eindrucksvoll durch die Tatsache bewiesen, dass der Organspendelauf in den vier Jahren seines Bestehens nun bereits zum zweiten Mal von unabhängiger Seite ausgezeichnet wurde.

Bereits im Jahr 2019, gewissermaßen im Gründungsjahr des Laufes in dieser Form, wurde der Organspendelauf als Initiative der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) von der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) mit dem Preis zur Förderung der Organspende ausgezeichnet.

Im Jahr 2022 wurde der Organspendelauf nun erneut geehrt: Im Rahmen der jährlichen Springer Medizin Gala am Donnerstag, den 20. Oktober 2023, gewann der Lauf den 3. Platz des Springer Medizin Charity Awards.

Corza Medical Organspendelauf übergibt Spenden in Höhe von 18.000 €

18.000 € SPENDEN ÜBERGEBEN

Der Organspendelauf möchte als öffentlichkeitswirksames Instrument auf die Belange der Organspende aufmerksam machen. Ein weiteres Ziel neben der Öffentlichkeitsarbeit ist die finanzielle Unterstützung sozialer Organisationen aus dem Bereich der Organtransplantation. Die Spenden des Corza Medical Organspendelaufs 2022 in Höhe von insgesamt 18.000 Euro konnten nun an die Spendenempfänger übergeben werden.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde die Gesamtspendensumme des Organspendelaufs aufgeteilt und kam verschiedenen sozialen Organisationen zugute. So freuten sich die Kinderhilfe Organtransplantation (KiO) sowie das Rehazentrum Ederhof der Rudolph Pichlmayr-Stiftung über jeweils 7.000 Euro. Der Verein „Junge Helden e.V.“ erhielt 4.000 Euro für seine Arbeit.